Tauchschein

Voraussetzung für die Teilnahme an der verkürzten Endausbildung ist der CMAS** Tauchschein. Äquivalenzen nach ISO 24801-2 werden akzeptiert.

Was ist das?

Der CMAS** Taucher/-in wird nach ISO 24801-2 als „Autonomous Diver“ definiert. Das heißt, Du bist den Kinderschuhen entwachsen und hast bereits hinlänglich (siehe Tauchstunden) Taucherfahrung gesammelt. Wünschenswert sind Erfahrungen mit Trockentauchanzügen und Vollgesichtsmasken.

Wo kann ich das machen?

VDST oder kommerzielle Tauchschulen

Wie lange dauert das?

2-4 Wochen

Was kostet das?

ca. 500 €

Was muss ich beachten?

  • Voraussetzung für die Teilnahme an einem CMAS** Kurs ist ein CMAS* Tauchschein, 25 geloggte Tauchgänge, davon 10 zwischen 15 – 25 m.
  • Der oben angegebene Preis beinhaltet die Sonderkurse „Orientierung unter Wasser“ und „Gruppenführung“, die vor der eigentlichen CMAS** Ausbildung zu absolvieren sind.
  • Die Mitgliedschaft in einem Verein kann die Kosten verringern, häufig eine gründlichere Ausbildung gewährleisten, die Ausbildungsdauer aber auch deutlich verlängern.
  • Hinsichtlich der zu erbringenden Tauchstunden ist es ratsam, sich zu diesem Zeitpunkt eigene Ausrüstung zuzulegen.

Fragen?

info@forschungstauchen.de